PRESS GUIDE

[published]: 1986, March
[in]: Metal Hammer (DE), Vol. 3, No. 3, p. 104
[article]: 'Welcome to the Club' album review
[by]: Reinhard Harms

"Das turbogeile Gummiboot" hieß der abendfüllende Unterhaltungsstreifen, dessen 1984 veröffentlichter Film-Soundtrack "Up The Creek" eine ganz heiße Nummer aufbot: "30 Day In A Hole" hieß der Song, und für den wüsten Rock'n'Roller zeichneten Kick Axe verantwortlich. Auf "Welcome To The Club" fehlen die Attribute dieses ungehobelten Garagen-Sounds gänzlich: Keine Spur mehr vom dreckigen Übungsraum-Gitarrenspiel und auch die polternden Hammer-Drums sind gewichen. Die Kanadier haben sich der komplexeren Art des Hardrocks zugewandt. Zwar lange nicht so pathetisch wie die früheren Rush und auch nicht so narzistisch wie etwa Triumph, doch immerhin gezügelt und mit viel Liebe zum Detail.

Schon das Titelstück "Welcome To The Club" trägt deutlich die Handschrift des Produzenten Randy Bishop: Die im Grunde nicht allzu komplizierten Kompositionsstrukturen werden überhaupt mit vielen kleinen Finessen wie gegenläufigen Gitarren oder geschickt eingesetzten Dynamikwellen aufgebaut und machen die Musik so zu einem interessanten Hörerlebnis. Kick Axe geben ein Musterbeispiel dafür, daß Hardrock nicht unbedingt klischeeträchtig sein muß. Für so viel Einfallsreichtum dart man bei vielen HM-Kollegen nur beten.